Kontakt

Chirurgie Mittelland AG
Dr.med. Fabio Sorrentino
Facharzt für Chirurgie FMH
Laserchirurgie FMCH
Wynenhof
Bahnhofstrasse 5 b
CH - 5734 Reinach

info@chirurgie-mittelland.ch
+41 (0) 62 772 44 66
+41 (0) 62 772 44 67

 

Bio Rejuvenation mit Stammzellen


Zunehmend werden nicht nur natürliche Produkte in der Ästhetische Medizin populär, man entdeckt immer mehr Therapien wo die Produkte aus unserem eigenen Körper stammen! Zwei solcher Entwicklungen sind: Thrombozyten angereichertes Plasma und die Stammzelltherapie.
Thrombozytenreiches Plasma (auch plättchenreiches Plasma oder PRP - Platelet Rich Plasma) wird aus patienteneigenem Vollblut gewonnen. Das Vollblut wird zentrifugiert und das oben schwimmende Plasma wird je nach Methode separiert oder nochmals zentrifugiert. Thrombozyten enthalten einen hohen Gehalt an verschiedenen Wachstumsfaktoren und Zytokinen, etwa "Platelet Derived Growth Factor", "Transforming Growth Factor-ß1 und ß2","Epidermaler Wachstumsfaktor" (EGF), "Fibroblast growth factor", "Epithelial growth factor", "Insulinähnliche Wachstumsfaktoren" und "Platelet-Derived Angiogenesis Factor".
Indikationen aus der Humanmedizin sind vielfältig:
schlecht heilende Wunden, Sehnenentzündungen, Frakturbehandlung, langsame Knochenregeneration, Gelenkleiden (Arthropatie), Keratitiden usw.          Vor allem in der Mund- und Gesichtschirurgie wird PRP häufig eingesetzt.

Anti-Aging mit PRP

PRP (Platelet Rich Plasma) auch als Plasma Rich in Wachstumsfaktoren bekannt ist die neuste Tendenz in der Anti-Aging Therapie. Die Behandlung bekämpft alle Alterserscheinungen der Haut speziell in den Bereichen des Gesichts, am Hals, an den Händen und am Decollete. Die Vorteile von PRP im Vergleich zu anderen üblichen Anti-Aging-Behandlungen wie Botox, ist die einzigartige natürliche Qualität. Die Therapie nutzt das eigene Blut des Patienten und somit macht diese die Behandlung hypoallergen.

Erwachsene (NON Embryonale) mesenchymalen Stammzellen sind undifferenzierte Zellen, die die Fähigkeit haben sterbende Zellen zu ersetzen und geschädigtes Gewebe zu regenerieren. Diese besonderen Zellen suchen Bereiche mit Verletzung, Krankheit und Zerstörung im Körper, wo sie in der Lage sind gesunde Zellen zu regenerieren wodurch die natürlichen Heilungsprozesse beschleunigt werden.

Es ist ein enormes therapeutisches Potenzials mit der Hilfe von Stammzellen vorhanden, dem Körper zu helfen sich selbst zu heilen. Erwachsene Stammzellen werden für eine Vielzahl von medizinischen Behandlungen verwendet, um beschädigtes Gewebe bei Mensch und Tier zu reparieren und zu regenerieren.

Die Verwendung von Stammzellen ist noch nicht etabliert und derzeit daher im Versuchsstadium. Viele namhafte internationale Zentren haben bereits mit Hilfe der Stammzelltherapie verschiedene chronisch degenerative Erkrankungen wie schwere neurologische Erkrankungen, Nierenversagen, erektile Dysfunktion, degenerative orthopädische Probleme und sogar Herz-und Lungenerkrankungen behandelt, um nur einige zu nennen. Adulte Stammzellen scheinen besonders effektiv bei der Reparatur von Knorpel in degenerierten Gelenken zu sein.

Wir verwenden adipose gewonnene Stammzellen zur Behandlung und klinischen Forschung. Frühere Stammzellforschung wurde traditionell mit dem umstrittenen Einsatz von embryonalen Stammzellen in Verbindung gebracht. Der neue Schwerpunkt liegt auf nicht-embryonalen Stammzellen, sondern auf von Erwachsenen gewonnene mesenchymalen Stammzellen. Diese kommen im eigenen Blut, Knochenmark und Fett vor. Die meisten Stammzell-Therapie-Zentren der Welt sind derzeit mit Stammzellen aus dem Knochenmark beschäftigt.

Ein neuerer technologischer Durchbruch ermöglicht es uns, nun von Fettgewebe (Fett) abgeleitet Stammzellen zu verwenden.
Autologe Stammzellen aus Eigenfett sind leicht und sicher unter örtlicher Betäubung zu ernten und in Mengen bis zu 2500 mal höher als im Knochenmark vorhanden.

In der Ästhetik können jetzt Eigenfett Transplantationen mit Stammzellen angereichert werden. Dadurch werden die Ergebnisse um ein vielfaches verbessert.

Sonstige Anwendungen:
Urologie

  • Erektile Dysfunktion
  • Peyronie-Krankheit
  • Interstitielle Cystitis

Orthopädie

  • Behandlung von Knorpelschäden an allen Gelenken (Arthrose)
  • Behandlung von Sehnenpathologien und Sportverlezungen